Das 4 Sterne Wellnesshotel Alpiana in Lana, Südtirol.

Propst Wieser Weg 30 . 39011 Völlan/Lana bei Meran in Südtirol
F +39 0473 568143 . info@alpiana.it
. MwSt-Nr.

ALPIANA Frühlings Special

Unser Geschenk an Sie!

NEWS 2019

Die Details machen den Unterschied. Auch 2019 erwarten Sie wieder viele tolle Überraschungen und Neuigkeiten.
Mehr Infos

Interview mit zwei Bike-Profis

Christian Margesin, Junior-Chef des ALPIANA Resorts und Hannes Silbernagl von der Bikeacademy Lana, haben sich ein schwungvolles Ziel gesetzt: Sie möchten das Dorf Lana und seine Umgebung in eine angesagte Raddestination verwandeln!

author-image
Christian Margesin, 21.02.2019

Dass das Treten hier ganz besonders schön ist, davon sind die beiden leidenschaftlichen Biker überzeugt. Und nun wollen sie’s mit der ganzen Welt teilen! Naja ... zunächst jedenfalls mit den Gästen des ALPIANA Resort.

Warum habt ihr euch dazu entschlossen, Biken in Lana zu pushen?

Christian: Lana eignet sich perfekt zum Biken – das wird bisher aber nicht ausreichend kommuniziert. Die Kulisse hier ist atemberaubend, es warten hohe Berge und spannende Talradwege für jeden Biketyp, vom E- bis zum Enduro-Bike! Außerdem gibt’s kulinarische Belohnung hinter jeder Ecke. Und der persönliche Faktor kommt noch dazu: Wir sind ja beide totale Bike-Narren, das wollen wir natürlich auch an die Gäste weitergeben!

Welche sind die Ziele eures Vorhabens?

Hannes: Wir wollen den Gästen zeigen, wie schön es ist, Lanas Umgebung auf dem Bike zu erkunden. Dazu bieten wir ein breites Spektrum an unvergesslichen Bike-Erlebnissen an: Tägliche Touren aller
Schwierigkeitsgrade, Fahrtechniktrainings und Privatguiding machen’s möglich!

Habt ihr mit der Umsetzung schon begonnen?

Christian: 2019 starten wir bereits in die dritte Saison mit unserem Programm, das großen Anklang unter den Gästen findet. Der Inhouse- Service im ALPIANA wird auch stetig optimiert – von spannenden Tourentipps mit GPS-Tracks über geschulte Mitarbeiter bis hin zu top gewartetem Material. Den Winter über werden wir hart daran arbeiten, die Bikesaison 2019 wieder mit spannenden News beginnen zu können!

An wen richtet sich das Projekt hauptsächlich?

Hannes: An jeden, der die Natur rund um Lana aktiv erleben möchte! Hier sind die Bike-Möglichkeiten so vielfältig, wie die Geschmäcker. Es ist also gewiss für jeden was dabei! Und die sportliche
Herausforderung darf jeder selbst bestimmen, indem er aus unserem Angebot wählt. Es gibt auch spezielle Themenwochen für Rennradler oder E-Biker und autofreie Sonntage – für 2019 haben wir sogar eine E-MTB-Challenge geplant, bei der wir uns für drei Tage in hochalpines Gelände wagen. Ein absolutes Highlight!

Wo bzw. in welchen Ortschaften soll euer Vorhaben umgesetzt werden?

Christian: Unser Fokus liegt bei Lana und Umgebung, allerdings geht Biken weit über die Gemeinde-Grenzen hinaus! Gefahren wird dort, wo’s am meisten Spaß macht. Wir suchen deshalb jedes Jahr die schönsten Touren zwischen dem Meraner Talkessel, dem Passeiertal, dem Tschögglberg, dem Ultental, dem Nonstal und sogar dem Kalterer See aus – und zeigen damit die spannendsten Seiten der Region! Sport verbindet nämlich nicht nur Menschen, sondern auch Ortschaften.

Ein Bike-Vorschlag pro Person für die Leser des Journals, bitte :-)

Hannes' Tipp: Von Völlan rund um die Gall und auf dem Mühlenweg nach Gfrill, dann Richtung Süden nach Grissian, zur Jakobskirche und weiter nach Obersirmian. Dort kann im Gasthaus Apollonia oder beim Jäger gespeist werden – inklusive tollem Blick auf Bozen und die Dolomiten! Diese technisch eher einfache Tour umfasst 20 km und 950 hm.

Christians Tipp: Die Runde von Völlan über den Gampenpass nach Fondo, dann über den Mendelpass nach Eppan und über die Weinstraße nach Lana und zurück nach Völlan – das ist mein persönliches Highlight für Rennradler! Die Route zählt 75 km und 1.800 Höhenmeter, ist also nicht ganz ohne – verspricht aber traumhaft schöne Landschaften, Ausblicke und Bike-Genuss pur.

facebook google-plus pinterest