Anfragen Buchen

Seen in der Umgebung

Absolut seenswert - Südtirols Bergseen

Es ist wahrscheinlich der Kontrast, mit dem die Seen in Südtirol einen in ihren Bann ziehen. Karge Gipfel, dichte Wälder und mittendrin kristallklares Wasser, das der Umgebung Leben einhaucht.

Die Seen in Südtirol erfreuen sich großer Beliebtheit und sind sicher immer einen Besuch wert. Doch: See ist nicht gleich See, im Gegenteil. Bergidylle trifft mediterranen Flair, vom kleinen Bergsee über den Stausee bis hin zum erfrischenden Badesee. Alle können Sie vom ALPIANA aus wunderbar erkunden und die faszinierende Seen-Landschaft Südtirols für sich entdecken.


Vom Reschensee ganz im Norden zum Gardasee im Süden, so vielfältig wie Südtirol selbst sind auch seine Seen. Schwimmen, segeln, surfen, kiten, eislaufen - manche Seen bieten ein breites Aktiv-Programm und sind vor allem bei Sportlern ein begehrtes Ausflugsziel.


Andere hingegen überzeugen mit unberührter Natur und sind der perfekte Rückzugsort für Ruhesuchende. Wer doch den Trubel sucht, der ist im Süden des Landes bestens aufgehoben: Hier geben stimmungsvolle Veranstaltungen und kulinarische Highlights bei leichter Seebrise den Ton an.

Kalterer See

Eingebettet in romantische Weinreben im Süden von Kaltern ist der Kalterer See der Kultur-Hotspot Südtirol. Bars und Restaurants reihen sich aneinander und schaffen dieses unverwechselbar-mediterrane Feeling, hier trifft man sich zum gepflegten Plausch und zum leckeren Aperitivo.

Reschensee

Stolz ragt es empor - eines der markantesten Wahrzeichen Südtirols. Der Kirchturm im Reschensee ist eines der begehrtesten Fotomotive Südtirols, zu Recht! Doch der Reschensee bietet weit mehr als das: Ein breites Aktiv-Angebot lässt Sportlerherzen höher schlagen.

Montiggler See

Der beliebteste Badesee Südtirols - beziehungsweise die zwei, nämlich der kleine und der große Montiggler See. Beide überzeugen mit einer herausragend guten Wasserqualität und sind vor allem bei Familien hoch im Kurs.

Gardasee

Kein Ort vereint mediterranen Flair und alpinen Charme so gekonnt wie der Gardasee. Natur-Fans, Sportbegeisterte und Kultur-Liebhaber kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten - perfekt für einen abwechslungsreichen Tagesausflug.

Der Kalterer See

Zwei Charakteristika zeichnen den Kalterer See aus. Zum einen ist der der größte natürliche Badesee Südtirols, zum anderen der wärmste See der Alpen.

Schon die Hinfahrt ist ein einziges Spektakel. Durch romantische Weinreben hindurch führt der Weg an das flache Becken des Kalterer Sees, ehemals ein altes, verlassenes Flussbett der Etsch. Verlassen ist er heute bestimmt nicht mehr, denn er gilt als Hotspot der Südtiroler Kulturszene. Bars und Restaurants reihen sich aneinander, hier trifft man sich zum gepflegten Plausch und zum erfrischenden Aperitif. Und auch die Musikszene hat den Kalterer See schon längst für sich entdeckt: Für die Kalterer Seespiele versammeln sich Musikgrößen aus aller Welt in Südtirol, um hier ihre Kunst zum Besten zu geben.


Für Sportliche hat der Kalterer See ebenfalls jede Menge zu bieten. Ein beherzter Sprung ist von Mai bis weit in den September möglich, denn der See hat von Frühling bis Herbst eine angenehme Temperatur von 28°. Der Südwind sorgt zudem für perfekte Bedingungen zum Segeln und Windsurfen. Vom ALPIANA aus ist der beliebte Badesee in nur dreißig Autominuten erreicht. 

Der Reschensee

Der See mit dem wohl markantesten Wahrzeichen Südtirols - der Turm, der aus dem Wasser ragt und seine Geschichte erzählt.

Bis 1950 waren es drei Seen, die hier ihren Platz fanden: Der Reschensee, der Mittersee und der Haidersee. Nach dem Bau der Staumauer wurde der Reschensee gestaut. Die Folge? Die gesamte Ortschaft Graun ging in Fluten unter. Einzig der Kirchturm ragte empor - und tut es bis heute noch. Zahlreiche Sagen ranken sich in den stolzen Kirchturm, wahrscheinlich übt er deshalb solch eine Faszination auf seine Besucher aus.


Im Nordwesten des Landes befindet sich der unverwechselbare Reschensee, der weit mehr zu bieten hat als seinen Kirchturm! Der Vinschger Wind lässt Surfer-, Kiter- und Segler-Herzen höher schlagen, zudem ist der See vor allem bei Wanderern und Bikern sehr beliebt. Im Winter wird der See als riesiger, natürlicher Eislaufplatz genutzt.


Der Reschensee eignet sich hervorragend als Tagesausflug vom ALPIANA aus, hier sollten Sie mit etwa 40 Minuten Fahrzeit rechnen.

Der Montiggler See

DER Badesee in Südtirol, der Montiggler See. Tatsächlich sind es zwei Seen, der kleine und der große Montiggler See, die im Naturschutzgebiet Montiggl nahe Kaltern Badegäste begeistern.

Tief im Wald befinden sich die beiden Montiggler Seen. Eingebettet in einen herrlichen Mischwald, auf über 492 Metern Höhe. Ringsum ragen die Bergspitzen hervor und mittendrin die zwei Seen, in schönsten Grün- und Blautönen schimmernd. Die beiden Montiggler Seen gehören zu den beliebtesten Badeseen Südtirols, nicht zuletzt wegen ihrer herausragend guten Wasserqualität.


Jausenstationen, Bars und Restaurants umrahmen die beiden Seen. Zudem wurde für Spaziergänger und Radfahrer ein Steg geschaffen, der es ermöglicht, beide zu umrunden. Dabei kann auch die vielfältige Tierwelt ungestört beobachtet werden, welche das Biotop ermöglicht und schützt.


Besonders empfehlenswert sind die Montiggler Seen für Familien. Sie befinden sich nur etwa dreißig Minuten vom ALPIANA entfernt.

Der Gardasee

Der Gardasee, liebevoll auch das “Gardameer Südtirols” genannt, vereint mediterranen Flair und alpinen Charme zu einem unverwechselbaren Lebensgefühl, welches so wohl nur hier anzutreffen ist.

Zwischen Alpen und Poebene erstreckt sich der Gardasee auf drei Regionen, das Trentino-Südtirol, die Lombardei und Venetien.


Die Einflüsse aus Norden und Süden sind überall deutlich zu erkennen: Fischerhäuschen reihen sich an alpinen Baustil, Zypressen und Olivenbäume an Misch- und Nadelwälder. Gerade dieser Mix und unzählige Sehenswürdigkeiten machen den Gardasee zum begehrten Ziel für Tagesausflüge, auch bei Südtirol-Urlaubern. Hier kommen nämlich Sportbegeisterte, Kultur-Liebhaber und Natur-Fans gleichermaßen auf ihre Kosten.


Sicher ein Highlight sind die malerischen, historischen Ortschaften mit ihren Schlössern, Burgen und Klöstern. In Desenzano und Toscolano-Maderno reicht die Geschichte bis ins antike Rom zurück, denn die Reste alter römischen Villen sind bis heute zu erkennen. Zudem bieten viele Städte einen Strand und eignen sich auch als Badeorte, so kann Badespaß und Kulturelles verbunden werden.

Der Gardasee ist umgeben von einer faszinierenden Bergwelt, die vor allem Kletterer, Wanderer und Biker erfreut. Die große Auswahl an Wander- und Trekkingwegen sowie Laufstrecken bieten allesamt eine atemberaubende Aussicht auf den See. Für all jene, denen das als Adrenalin-Kick nicht ausreicht: Rund um den Gardasee haben zahlreiche Vergnügungsparks ihren Platz gefunden, allen voran das Gardaland mit seinen Achterbahnen und Karussells.

Unser Geheim-Tipp? Erkunden Sie den Gardasee auch von seiner kulinarischen Seite! Ein leckeres Fischgericht oder Spaghetti mit Meeresfrüchten runden jeden Tagesausflug ab. Vom ALPIANA aus ist der Gardasee in etwa zwei Autostunden zu erreichen.

Unsere Angebote

Wellnessbehandlungen, exklusive Events, regionale Küche. Unser Newsletter bringt die Neuigkeiten von ALPIANA direkt in Ihr Postfach.

Jetzt anmelden!