Das 4 Sterne Wellnesshotel Alpiana in Lana, Südtirol.

Propst Wieser Weg 30 . 39011 Völlan/Lana bei Meran in Südtirol
F +39 0473 568143 . info@alpiana.it
. MwSt-Nr.

ALPIANA Frühlings Special

Unser Geschenk an Sie!

NEWS 2019

Die Details machen den Unterschied. Auch 2019 erwarten Sie wieder viele tolle Überraschungen und Neuigkeiten.
Mehr Infos

Das Wanderplateau Vigiljoch

Da schweben die Wanderer in ihrer Seilbahnkabine empor und mit jedem gewonnenen Höhenmeter erschließt sich ihrem Auge ein weiteres Stück dieses herrlich grünen Talbeckens Meraner Land mit seinen Bergen. Mit der Kabine steigt auch die Spannung auf das, was kommt.

Bergbühne: 8 Minuten Panoramablicke durchs Kabinenfenster. Dann knirscht Kies unterm Schuh und bringt die Wanderer zu den Ausgangspunkten der schönsten Touren am Vigiljoch. Dies ist Lanas Hausberg. Lanas Garten. Naturpark. Wilde Wanderwelt. Naherholungszone. Aber vor allem: Ganzjährig Bühne für Naturschauspiel.
Gelbe Primeln, Anemonen und der blaue Enzian zieren die Almwiesen im Frühling. Im Sommer spenden die frischgrünen Nadelwälder den Wanderern ihren kühlen Schatten.
Üppig und duftend breiten sich die Alpenrosen wie Teppiche über das Gebiet.
Und noch bunter treibt es der Herbst, wenn auch die vielen Lärchen ein goldener Schleier überzieht.

Ort der Magie

Leise. Andächtiges Lauschen. Da fehlt doch etwas? Die Autos. Das Vigiljoch ist ganzjährig autofrei und nur über die Seilbahn zu erreichen. Hier geht es nur um Natur und Mensch. Und das Wandern bildet die Brücke.

Das Vigiljoch nahe des DolceVita Hotels ALPIANA RESORT ist ein besonderer Ort. Ein geschichtsträchtiger Kraftplatz. Ein mystischer Berg. Vieles scheint märchenhaft. Der kleine Waldsee zum Beispiel, mit dem etwas schaurig klingenden Namen "Schwarze Lacke". Auf dem Weg dorthin begegnet man dem sagenumwobenen Vigiliuskirchlein, dem höchsten Bergheiligtum Tirols mit den beeindruckenden Fresken.

Eine weitere Wanderroute führt zum Bärenbad, wo das heilende Quellwasser entspringt. Familientaugliche, aussichts- und abwechslungsreiche Routen unterschiedlicher Streckenführung und -länge gibt es hier zur Genüge. Doch auch für sportliche Entdecker gibt es einiges zu bezwingen. Die Hochwart (2.607 m) beansprucht Gipfelstürmer einen ganzen Tag lang.

Zurück zur Übersicht

facebook google-plus pinterest