Das 4 Sterne Wellnesshotel Alpiana in Lana, Südtirol.

Propst Wieser Weg 30 . 39011 Völlan/Lana bei Meran in Südtirol
F +39 0473 568143 . info@alpiana.it
. MwSt-Nr.

Restplätze

...nur solange der Vorrat reicht...

Von leisen Wegen und flotten Pisten

Die Holzhütte, die unter schwerer Schneelast ächzt. Kaminfeuer, Schneegestöber, Tannenschmuck. Pistenspaß, Wollschals und weiße Wälder. Was wäre die Winter- und Weihnachtszeit ohne Klischees?

Dicke Decken und kräftiger Glühwein wärmen Glieder und Gemüter. Denn keine Schummerstube, kein Ofenfeuer konnte die Wintersportler halten, beim Anblick der frisch beschneiten Bergpracht. Nun, nach weiten Winterwanderungen und rasanten Ski-Abenteuern, gilt es, ein wenig zu ruhen, sich aufzuwärmen, das Gesicht nach der Wintersonne zu recken. Skibräune ist schließlich zeitlos chic.
Rund um das DolceVita Hotel in Völlan fällt im Winter reichlich Schnee. Häufig hüllen sich nicht nur die Berge im nahen Ulten-Deutschnonsberg in dickes Weiß; der Schnee fällt bis ins Etschtal hinab und zuckert die Dächer von Lana und der Kurstadt Meran. In der Ferienregion Meraner Land ist der Winter noch genau so, wie er soll.

Ski: Charakterköpfe

Ski: Charakterköpfe

Wusch. Da lässt ein Skifahrer das Pulver empor stieben. Und noch einer. Und noch einer. Ganze 5 Skigebiete finden sich in nächster Nähe des DolceVita Hotels ALPIANA RESORT und jedes davon ist ein Charakterkopf. Da hätten wir das kleine, familienfreundliche Vigiljoch für sanften Skisport, das renommierte Skigebiet Meran 2.000 mit seinen 40 Pistenkilometern und reichlich Hütten und Almen oder das quirlige Skigebiet Schwemmalm im Ultental. In allen Skigebieten ist Schnee bis Ende März garantiert. Hausmannskost und Hüttenzauber, Sonne und Bergblick bieten sie alle.

Winterwandern: Auf leisen Wegen

Winterwandern: Auf leisen Wegen

Diese Aussicht auf Wälder, welche der Schneelast mutig trotzen. Der Blick auf die vielen Facetten des bergigen Weiß. Die Magie des Südtiroler Winters wird erst abseits der Pisten so richtig begreifbar. Ob mit Schneeschuhen an den Füßen oder in wasserfesten Bergschuhen - die Wanderwelt erschließt sich dem Naturliebhaber auch im Winter. Spuren lesen, heißen Tee aus der Thermoskanne gießen, den eigenen Atem in die glasklare Luft blasen, winzige Kristalle im Schnee entdecken.

Rodeln: Eine ernste Sache

Rodeln: Eine ernste Sache

Wer kennt ihn nicht, den Weltklasse-Rodler Armin Zöggeler? Lana ist sein Heimatdorf. Und so mag Rodeln andernorts eine "nette Abwechslung zum Tag auf der Piste" sein. Hier hingegen ist Rodeln eine ernstzunehmende Angelegenheit. Auf der gut präparierten Rodelbahn des Vigiljoch legen sich schon die kleinsten gekonnt in die Kurve um ja nicht Schwung zu verlieren. Mit roter Nase und wehenden Zipfelmützen kommen sie nach 2 Kilometern an und noch bevor sie zum Stillstand gekommen sind, rufen sie: "Nochmal!"

Eislaufen: Retro-Winter

Eislaufen: Retro-Winter

Der Eislaufplatz in der wilden Gaulschlucht in Lana schafft es, naturgegebene Gegensätze zu versöhnen: denn hier verbindet sich Eislaufen in freier Natur mit urbanem Vergnügen, Musik und Tanz auf dem Eis!

Noch nicht genug der Winterklischees? Ja, eine Kutschenfahrt ist natürlich das Tüpfelchen auf dem eingeschneiten i.

facebook google-plus pinterest